Meine Lieblingsfrage als Kind – „Warum“?

Immer wenn meine Eltern mir versucht haben etwas neues näher zu bringen oder tolle Regeln aufzustellen, stellte ich die nervige Frage „Warum“. Sicherlich wird dir diese Frage vertraut sein, insbesondere wenn du selbst diese wunderbaren, kleinen und herzerwärmenden Winzlinge zu Hause hast.

Mal unter uns, das kann schon sehr nervig werden.
Und dennoch ist genau diese Frage, die wichtigste Frage die wir uns regelmäßig stellen dürfen.
————————————————
Aus den Windeln raus und ins Leben rein, wird die Frage nach dem Warum ganz kleinlaut. Niemand will es wissen. Nur Ergebnisse zählen, Leistungen und Fakten.

Mit dem Warum, hinterfragst du deine Beweggründe, hinter deinem Tun und Handeln. Mit dem Warum, aktualisierst du Status Quo. Bin ich noch auf dem richtigen Weg oder brauche ich eine neue Blickrichtung?

Innovative und inspirative Menschen machen genau das – Sie stellen Status Quo regelmäßig in Frage und verändern Ihre Pläne, Abläufe und Strukturen. Sie verlassen Ihre Blickrichtung.

„ Die Beständigkeit liegt im Wandel“ – loslassen und empfangen – so passiert Leben.

Wir brauchen manchmal und ganz sicher unsere kindliche Naivität, um uns genau diese eine und essentielle Frage zu stellen.

WARUM ❓

Wir dürfen keine Angst haben unsere Pläne zu hinterfragen. Ziele sind wandelbar, dein Beweggrund bleibt.

KontaktGehen Sie de ersten Schritt Richtung Verändern und kontaktieren Sie mich